Sophie Reyer – Wanja und das Kaffeehaus der Wörter

Als Wanja das Bild ihres Großvaters entfernt, geschieht es: Frau Leuchtkäfer erstickt beinah am Zimt, das geheimnisvolle leuchtende Wesen im Glas verschwindet, ein Inspektor Selig kommt – und Kasimir, Wanjas Schildkröte, beginnt zu sprechen.

Magische Kräfte beginnen im Kaffeehaus der Wörter zu wirken und es ist nicht gleich klar, wer zu den Guten und wer zu den Schlechten gehört. P.Rosa mit ihren langen Fingernägeln und der ungeschickte Student Harry Hinkemann spielen eine beinah undurchschaubare Rolle, auch Herr Blumlieb vom jüdischen Friedhof und die praktische Tante Dunja kommen ins Spiel. Aber Wanja, das tapfere schlaue Mädchen, stellt sich den Zauberkünsten, die entfesselt wurden, und am Ende … ja, da wird alles gut.

Sophie Anna Reyer, geb. 1984, ist freischaffende Autorin, promovierte Philosophin und Komponistin klassischer Musik. Lebt und arbeitet in Wien. Studium der Germanistik in Wien, Studium Komposition in Graz mit Abschluss Bakk. art. (2007). Sie schreibt Lyrik, Romane und Kinderbücher, die sie teilweise selbst illustriert.

edition keiper

Altersempfehlung ab 10 Jahren

Text und Bild: www.buchhandel.de