Fabian oder Der Gang vor die Hunde

Dominik Grafs Verfilmung zu Erich Kästners Erfolgsroman „Fabian“

Berlin, 1931: Ein Ort zwischen Untermiete und Unterwelt, wo Bordelle Ateliers sind, Nazis auf den Straßen pöbeln und der junge Fabian tagsüber als Werbetexter arbeitet und nachts mit seinem Freund Labude durch die schrägen Etablissements der Stadt zieht.

Erst als sich Fabian in die Schauspielerin Cornelia verliebt, scheint sein Leben für einen Moment weniger düster. Als er aber seinen Job verliert und sich Cornelias Zuneigung zu Ihrem Produzenten wächst, droht ihm die Situation zu entgleiten.

„Eine wunderschöne, traurige Liebesgeschichte auf umwerfende Weise mit Gegenwartsbezügen, die einem den Hals zuschnüren“ NDR Kultur

freigegeben ab 12 Jahren

Regie: Dominik Graf

Mit Tom Schilling, Saskia Rosendahl, Albrecht Schuch …

DCM Film Distribution

Text und Cover: www.buchkatalog.de