Thé Tjong-Khing – Den Mond vom Himmel pflücken

Warmherzige Geschichten über die Freundschaft von Panda und Eichhörnchen

So heißt es einmal: »Du darfst mich immer stören, Eichhörnchen«, sagt Panda. – »Auch wenn du so brüllst, Panda?« – »Wenn ich brülle, wenn ich schweige, wenn ich schimpfe, wenn ich schnarche. Immer!«

Tjong-Khing_Mond

Die Geschichten handeln vom Spielen und vom Streiten, vom Mond und der Langeweile, von einer Reise, die nur zwei Schritte dauert, und von Tweetie, dem frisch geschlüpften Entchen. Sie sind so schön und erreichen ihre ZuhörerInnen so tief, dass man unbedingt mehr davon vorgelesen bekommen möchte – genauso, wie einem das z.B. bei Pu der Bär ergeht.

Thé Tjong-Khing, 1933 in Indonesien geboren, begann sein Kunststudium an der Zeichenakademie in Bandung und setzte es 1956 in Amsterdam fort. Mit seinen Tortenbüchern ist ihm in der Bilderbuchlandschaft etwas ganz Neues gelungen: Bildergeschichten ohne jeden Text mit vielen Strängen, die sich fast unmerklich zu einem großen Ganzen zusammenfügen, in dem alles und jedes miteinander verwoben ist. „Die Torte ist weg!“ wurde 2007 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Altersempfehlung: ab 5 Jahren

Moritz Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de