Armin Vittorelli – Wilde Berge

Ohne Wenn und Aber zwischen Fels, Schnee, Sand und Wolken – Bergabenteuer weltweit

Der Autor widmet das vorliegende Buch „allen Berginteressierten und Abenteuerlustigen“. Bergsteigen ist ihm nicht nur Alpinsport, sondern Lebenseinstellung: „Kameradschaft, Ehrlichkeit, Zielorientiertheit, Begeisterungsfähigkeit, Körper und Geist im Dauertraining, Gefahrenbewusstsein, Treue sich selbst und gegenüber anderen. Dieser Leitfaden zieht sich durch sein ganzes Leben und somit auch durch das Buch. Es geht um Reisen rund um die Welt, um Bergunfälle und Lebensrettung in den Bergen, um Abenteuer in den Wüsten der Erde und im Gegensatz dazu um Abenteuer auf den tollsten Bergen aller Kontinente.

Alles betrieb er als Amateursportler ohne extremste Besteigungen, sondern in einer Art und Weise, wie sie für Normalbergsteiger möglich und begreifbar sind. Dementsprechend will er den Normalbürger ohne Ambitionen für Rekorde und Extremereignisse ansprechen, sondern dessen Interesse an nicht alltäglichen Abenteuern wecken.

 

 

Armin Vittorelli - Wilde Berge

Armin Vittorelli, 1940 in Innsbruck geboren und in Hall in Tirol aufgewachsen, absolvierte nach Volks- und Hauptschule die Handelsschule in Innsbruck. Nach vier Jahren Bürodienst wurde er Autoverkäufer und VOWA-Außenstellenleiter in Kufstein. Anschließend war er dreißig Jahre bei BP Austria als verantwortlicher Gebietsverkaufsleiter für das Tankstellengeschäft in Tirol und Vorarlberg tätig. Nach Eintritt in den Ruhestand unterrichtete, führte und begeisterte er als Bergwanderführer sowie als Alpinschi- und Langlauflehrer. Vittorelli ist verheiratet, Vater von zwei Töchtern, und lebt in Mils bei Hall in Tirol.

Berenkamp Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de