Fritz Schindlecker – Erwin Steinhauer: Der Tragikomiker

Diese Biografie erzählt Spannendes und Heiteres aus dem Leben eines großen Künstlers.

Erwin Steinhauer ist ein Multitalent. Er begeistert das Theaterpublikum genauso wie Filmfans und Fernsehzuschauer. Am Burgtheater brillierte er nicht nur in „klassischen“ Stücken, sondern spielte auf Empfehlung von Helmut Qualtinger auch den „Herrn Karl“.

In der Josefstadt wurde er zum genialen Duo-Partner von Otto Schenk. Im Fernsehen begeisterte er unter anderem in Quoten-Hits wie „Der Sonne entgegen“, „Polt“, „Brüder“ und ist – aktuell – in „Die Toten von Salzburg“ zu sehen. Alle Jahre wieder werden die Weihnachts-Blockbuster „Single Bells“ und „O Palmenbaum“ gesendet. Und schon in den 1980er-Jahren standen Kabarettfans vor „Kulisse“ und „Spektakel“ Schlange, um Karten für eines seiner Solo-Programme zu ergattern.

 

Fritz Schindlecker - Erwin Steinhauer: Der Tragikomiker

Fritz Schindlecker, geboren 1953 in Tulln/NÖ, arbeitet seit 1983 als Kabarettautor, Dramatiker und Drehbuchautor. Er verfasste Sketches, Songs und Mikrodramen u. a. für Lukas Resetarits, Erwin Steinhauer und das Simpl, Boulevardkomödien wie „Der Steuerfahnder“ oder „4 nach 40“, TV-Serien wie z. B. „Novotny & Maroudi“ und „Die Lottosieger“ und die TV-Doku „Morgenland im Abendland“ mit Josef Hader. 2014 erschien sein historischer Roman „Jakob Mustafa“. 2016 und 2017 veröffentlichte er bei Ueberreuter gemeinsam mit Erwin Steinhauer „Wir sind super!“ und „Fröhliche Weihnachterl“.

Carl Ueberreuter Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de