Elif Shafak – Hört einander zu!

»Elif Shafak kann das Unverstehbare verständlich machen.« — Das blaue Sofa
Wir leben im Zeitalter der ansteckenden Angst und der nicht enden wollenden Krise. Das spaltet unsere Gesellschaft zusehends. Wie können wir die verschiedenen Lager besser verstehen lernen? Wie bewahren wir in diesem fiebrigen Umfeld einen kühlen Kopf? Und wie können wir die Teile in uns nähren die hoffen, vertrauen und an etwas Besseres glauben?

In diesem kraftvollen, erhebenden Plädoyer für Toleranz und Optimismus greift Elif Shafak auf ihre eigenen Erinnerungen zurück und betont die Kraft von Geschichten, die uns zusammenbringen. Sie weiß: Das gegenseitige Zuhören kann Demokratie, Einfühlungsvermögen und unseren Glauben an eine besser und weisere Zukunft fördern.

Elif Shafak, in Straßburg geboren, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihre Werke wurden in über fünfzig Sprachen übersetzt. Die preisgekrönte Autorin von siebzehn Büchern, darunter „Die vierzig Geheimnisse der Liebe“ (2013) und „Ehre“ (2014), schreibt auf Türkisch und Englisch. Mit „Unerhörte Stimmen“ (2019) stand sie auf der Shortlist des Man Booker Prize. Elif Shafak lebt in London.

Kein & Aber Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de