Belletristik und Sachbuch September 2020

10 Empfehlungen aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch

Belletristik- und Sachbuch-Empfehlungen aus den Erwerbungen vom September 2020

Sandra Gugic - Zorn und Stille

Was heißt es, aus einem Land zu kommen, das es nicht mehr gibt?

Die Fotografin Billy Bana ist eine moderne Nomadin, die ihre Herkunft scheinbar hinter sich gelassen hat. Als ihr Vater stirbt, wird Billy von der Vergangenheit eingeholt, ihrem Aufwachsen als Gastarbeiterkind in Wien: Was wurde aus den Träumen ihrer Eltern? Warum kam es zum Bruch mit ihrer Familie? Und wie konnte ihr kleiner Bruder bloß spurlos verschwinden?

Ein brillant erzählter Familienroman über Freiheit und Verantwortung, Liebe und Verlust, Herkunft und Selbstbestimmung.

Sandra Gugić, geboren 1976 in Wien, ist eine österreichische Autorin serbischer Herkunft. 2009 begann sie zu schreiben. Sie studierte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Zuletzt wurden ihr das Stipendium des Berliner Senats und das Heinrich-Heine-Stipendium zugesprochen. Sandra Gugić lebt als freie Autorin mit ihrer Familie in Berlin.

Hoffmann und Campe

Text und Bild: www.buchhandel.de

Vincent Jarousseau - Die Wurzeln des Zorns

Aus dem Alltag von Menschen, die in unserer Gesellschaft nicht mehr zählen

Woher kommt der Zorn auf die „Eliten“ in so vielen europäischen Ländern? Der preisgekrönte Fotograf Vincent Jarousseau hat in einer französischen Kleinstadt den Alltag von acht Paaren und Familien begleitet, die am unteren Rand der Gesellschaft zu überleben versuchen.

Er hat aufgeschrieben und fotografiert, wie sich die arbeitslosen Mittvierziger Guillaume und Aline mit ihren vier Kindern durchschlagen, wie sich die Schülerin Auréline vor Freundinnen für die enge Wohnung ihrer Eltern schämt, oder wie Loics lange liebevolle Beziehung mit seiner Freundin Tatiana langsam in die Brüche geht, weil er trotz aller Behördengänge keinen Führerschein machen kann. Viele resignieren, aber Michael, der endlose Nachtschichten mit dem LKW fährt und der 31-jährige Adrien, der auf Großbaustellen schuftet, schließen sich den Gelbwesten an ...

Acht spannende Lebensgeschichten zwischen Not und Hoffnung - ein einzigartiger Fotoroman, in dem nichts erfunden ist.

Vincent Jarousseau, 1973 in Nantes geboren, ist Dokumentarfotograf und Mitglied des Kollektivs unabhängiger Journalisten in der der Gruppe "Les Incorrigibles". Seine Fotos werden regelmäßig in der französischen und internationalen Presse veröffentlicht. 2015 und 2016 war in der Auswahl für Visa d'or Pries für die beste Reportage. 2017 veröffentlichte er mit der Historikerin Valérie Igounet einen Fotoroman über die Wähler des Front national: "L'illusion nationale".

Blessing Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de

Ferdinand von Schirach - GOTT

Ein Theaterstück

Richard Gärtner, 78, ein körperlich und geistig gesunder Mann, will seit dem Tod seiner Frau nicht mehr weiterleben. Er verlangt nach einem Medikament, das ihn tötet. Mediziner, Juristen, Pfarrer, Ethiker, Politiker und Teile der Gesellschaft zweifeln, ob Ärzte ihm bei seinem Suizid helfen dürfen. Die Ethikkommission diskutiert den Fall.

Ferdinand von Schirach verhandelt in seinem neuen Theaterstück das Sterben des Menschen. Und wie schon in seinem ersten Drama »Terror« müssen wir am Ende selbst ein Urteil fällen. Wem gehört unser Leben? Wer entscheidet über unseren Tod? Wer sind wir? Und wer wollen wir sein?

Ergänzt wird der Band um Essays von drei namhaften Wissenschaftlern, die das Thema der ärztlichen Suizidbegleitung aus medizinethischer, juristischer und theologisch-philosophischer Perspektive beleuchten.

Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen«, »Schuld« und »Strafe« und die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern.

Luchterhand Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de

Elena Ferrante - Das lügenhafte Leben der Erwachsenen

Neapel in den Neunzigern, Giovanna ist dreizehn Jahre alt, die Vorzeigetochter kultivierter Mittelschichtseltern, eine strebsame Schülerin. Doch plötzlich verändert sich alles, ihr Körper, ihre Stimmung, die Noten brechen ein, und immer öfter gerät sie mit ihren Eltern aneinander. Zufällig kommt Giovanna der Vorgeschichte ihres Vaters auf die Spur, der aus einem ganz anderen Neapel stammt, einem leidenschaftlichen, vulgären Neapel. Dort treibt sie sich herum, aber die Geheimnisse, auf die sie da stößt, verstören sie. Und als sie bei einem Abendessen bemerkt, wie ein Freund der Familie unterm Esstisch zärtlich die Füße ihrer Mutter streift, verliert sie vollends die Fassung. Denn wem kann sie überhaupt noch trauen? Und was soll ihr Halt geben? Oder ist sie selber bereits unrettbar verwoben in dieses lügenhafte Leben der Erwachsenen?

Elena Ferrante hat ein Bravourstück geschaffen und einen traurigen und schönen Roman geschrieben: über die Heucheleien der Eltern, die Atemlosigkeiten und Verwirrungen der Jugendzeit und über das Drama des Erwachsenwerdens. Darüber, wie es ist, ein Mädchen zu sein und eine Frau zu werden.

Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 für die Anonymität entschieden. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga – bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes – ist ein weltweiter Bestseller. Zuletzt erschienen im Suhrkamp Verlag auch Ferrantes frühere Romane Lästige Liebe, Tage des Verlassenwerdens und Frau im Dunkeln, sowie der Band Frantumaglia, der Briefe, Aufsätze und Interviews versammelt.

Suhrkamp Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de

Ilija Trojanow - Doppelte Spur

Literarisch virtuos wie kein anderer spielt Ilija Trojanow in diesem Roman mit Fakten und Fiktionen und führt uns wie nebenbei vor Augen, wie sehr wir durch Fake News zu Komplizen der Macht werden.

Der investigative Journalist Ilija wird innerhalb weniger Minuten von zwei Whistleblowern des amerikanischen und des russischen Geheimdienstes kontaktiert. Ein großer Coup? Eine Falle? Er lässt sich auf das Spiel ein, zusammen mit Boris, einem amerikanischen Kollegen, folgt er der doppelten Spur nach Hongkong, Wien, New York und Moskau.
Die geleakten Dokumente eröffnen einen Abgrund von Korruption und Betrug, von üblen Verstrickungen krimineller Oligarchen und Mafiosi. Auch die Staatspräsidenten Russlands und Amerikas sind involviert.

Was darf man glauben? Mit welcher Absicht werden Lügen verbreitet? Sind die beiden Reporter nur ein Spielball der Geheimdienste?

Ilija Trojanow, geboren 1965 in Sofia, floh mit seiner Familie 1971 über Jugoslawien und Italien nach Deutschland, wo sie politisches Asyl erhielt. Von 1984 bis 1989 studierte Trojanow Rechtswissenschaften und Ethnologie in München. Dort gründete er den Kyrill & Method Verlag und den Marino Verlag. 1998 zog Trojanow nach Mumbai, 2003 nach Kapstadt, heute lebt er, wenn er nicht reist, in Wien.

S. FISCHER Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de

Ernst Lothar - Das Wunder des Überlebens

Ein bewegendes Dokument von Ernst Lothar, Autor des internationalen Erfolgs „Der Engel mit der Posaune“.

„Der Tag, an dem Österreich-Ungarn unterging, traf mich ins Herz … etwas Unersetzliches war gestorben.“ Ernst Lothar war ein Kind des Habsburgerreiches und blieb es bis zu seinem Ende. In der Ersten Österreichischen Republik machte er sich einen Namen als Theaterkritiker, und bis zu seiner Emigration leitete er gemeinsam mit Max Reinhardt das Theater in der Josefstadt. Nach Kriegsende kehrte er als Entnazifizierungsoffizier zurück und übernahm trotz Anfeindungen führende Positionen am Burgtheater und bei den von ihm mitbegründeten Salzburger Festspielen.

„Es ist schwer möglich, diesen genialen kindlichen Menschen nicht ins Herz zu schließen“, schreibt Daniel Kehlmann in seinem Nachwort zu "Das Wunder des Überlebens": „Diese Erinnerungen sollten Pflichtlektüre sein.“

Ernst Lothar, eigentlich Ernst Lothar Müller, wurde 1890 in Brünn geboren und starb 1974 in Wien. Der Jurist arbeitete u.a. als Staatsanwalt, ehe er ab 1925 Theaterkritiker, Regisseur und schließlich Direktor des Theaters in der Josefstadt wurde. Ab 1948 war er Regisseur am Burgtheater und Direktoriumsmitglied bei den Salzburger Festspielen.

Zsolnay Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de

David Grossman - Was Nina wusste

Es gibt Entscheidungen, die ein Leben zerreißen – Wer könnte eindringlicher und zarter davon erzählen als David Grossman

Drei Frauen – Vera, ihre Tochter Nina und ihre Enkelin Gili – kämpfen mit einem alten Familiengeheimnis: An Veras 90. Geburtstag beschließt Gili, einen Film über ihre Großmutter zu drehen und mit ihr und Nina nach Kroatien, auf die frühere Gefängnisinsel Goli Otok zu reisen. Dort soll Vera ihre Lebensgeschichte endlich einmal vollständig erzählen. Was genau geschah damals, als sie von der jugoslawischen Geheimpolizei unter Tito verhaftet wurde? Warum war sie bereit, ihre sechseinhalbjährige Tochter wegzugeben und ins Lager zu gehen, anstatt sich durch ein Geständnis freizukaufen?

"Was Nina wusste" beruht auf einer realen Geschichte. David Grossmans Meisterschaft macht daraus einen fesselnden Roman.

David Grossman wurde 1954 in Jerusalem geboren und gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der israelischen Gegenwartsliteratur. 2008 erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis, 2010 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2017 den internationalen Man-Booker-Preis.

Hanser Verlag

Text und Cover: www.buchhandel.de

Emma Straub - All Adults Here

In All Adults Here, Emma Straub’s unique alchemy of wisdom, humor, and insight come together in a deeply satisfying story about adult siblings, aging parents, high school boyfriends, middle school mean girls, the lifelong effects of birth order, and all the other things that follow us into adulthood, whether we like them to or not.

When Astrid Strick witnesses a school bus accident in the center of town, it jostles loose a repressed memory from her young parenting days decades earlier. Suddenly, Astrid realizes she was not quite the parent she thought she’d been to her three, now-grown children. But to what consequence?



Astrid’s youngest son is drifting and unfocused, making parenting mistakes of his own. Her daughter is intentionally pregnant yet struggling to give up her own adolescence. And her eldest seems to measure his adult life according to standards no one else shares. But who gets to decide, so many years later, which long-ago lapses were the ones that mattered? Who decides which apologies really count? It might be that only Astrid’s thirteen-year-old granddaughter and her new friend really understand the courage it takes to tell the truth to the people you love the most.

Emma Straub is the New York Times‒bestselling author of the novels All Adults Here, Modern Lovers, The Vacationers, Laura Lamont's Life in Pictures, and the short story collection Other People We Married. Straub's work has been published in twenty countries, and she and her husband own Books Are Magic, an independent bookstore in Brooklyn, New York.

Riverhead Books

Text und Bild: www.goodreads.com

Dr. Leo Pruimboom & Daniel Reheis - Werde wieder Mensch

Die Rückkehr des Homo sapiens

Artgerecht bedeutet dem Menschen entsprechend. Daher verfolgt eine artgerechte Ernährung den Ansatz, unsere Nahrung wieder dem Menschsein anzupassen. Gerade in diesem Bereich hat es im Laufe der Evolution große Veränderungen gegeben, nicht immer in eine Richtung, die uns Menschen auch guttut.
Dieses Buch zeigt die Kraft menschengerechter Lebensweise auf und führt dabei auf eine faszinierende Art und Weise in die Welt der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie. Dabei geht es um mehr als um gesunde Ernährung: Es geht darum, zu erkennen, wie die einzelnen Bestandteile unserer Nahrung und deren Kombination auf unseren Körper wirken.

Um diesen Aspekt zu verstehen, muss die gesamte evolutionsgeschichtliche Entwicklung betrachtet werden. So können beispielsweise manche Nahrungsmittel entzündliche Prozesse auslösen, andere wiederum fungieren antientzündlich und können als Therapie genutzt werden. Im Buch werden daher immer eine Auswahl geeigneter Lebensmittel sowie zu vermeidender Lebensmittel in Kombination mit geeigneten Rezeptvorschlägen aufgeführt.

Dr. Leo Pruimboom ist Biochemiker, Physiotherapeut und Begründer der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie. Leo hat jahrelange Pionierarbeit geleistet und ist wie Don Quijote um die Welt gereist, um die klinische PNI bekannt zu machen. Das Buch nimmt Sie mit auf eine Reise in die Welt der Gesundheit und des Wohlbefindens unter den Aspekten der Evolution. Das Ziel ist es, den modernen, entgleisten Menschen wieder zurück zu seinen Wurzeln, zu Homo sapiens, zu führen.

Daniel Reheis arbeitet nach mehr als zehn Jahren in allen Bereichen der gehobenen Gastronomie nun als Experte und Dozent für kPNI, Wissenschaftler und ist Gründer von art’gerecht. Neben der Freude am Kochen entdeckte er seine Begeisterung für die ganzheitliche Medizin. Dieses Buch vereint für ihn seine beruflichen Leidenschaften auf einzigartige Weise.

Nova MD Verlag

Text und Bild: https://www.buchhandel.de

Editha Wüst & Sabine Schieferle - Das große Handbuch der Numerologie

Mit den Zahlen sich selbst erkennen

Mit diesem umfassenden Handbuch haben Sie die Möglichkeit, über Geburtsdatum und Namen eines Menschen ein vielschichtiges Charakterbild zu bekommen: Wie ein Mensch nach außen wirkt, was ihn im Herzen bewegt, welches sein Schicksalsweg ist, was sein Lebensziel ist und wo seine Stärken und Schwächen liegen. Wohl noch in keinem Numerologiebuch wurde dieses Deutungssystem so profunde und schlüssig dargestellt. Man spürt in jeder Zeile die jahrelange praktische Erfahrung mit persönlichen Beratungen und Ausbildungen. Mit diesem Buch möchten die Autorinnen der Leserin/dem Leser helfen, seinen Lebensweg zu finden, sich selbst zu erkennen und dadurch zu heilen.

Editha Wüst arbeitet seit 1984 als selbstständige Geschäftsfrau. Seit 1995 ist sie zudem als Seminarleiterin für Numerologie, Meditation, Energiearbeit mit Chakren, Aura, Engel und Meister sowie Tierkreiszeichen tätig. Ebenfalls bietet sie seit zehn Jahren in ihrer eigenen Praxis Beratungen rund um die Themen Numerologie, Steinheilkunde und Bachblüten an.
www.seelenwellness.info

Sabine Schieferle ist gelernte Bürokauffrau und arbeitete über 13 Jahre in einem großen Verlagsunternehmen. Seit Anfang 2010 hat sie eine eigene Praxis in der sie spirituelle Wegbegleitung anbietet, u. a. mit den Themen Numerologie, Energie-, Licht- und Chakrenarbeit, Energie- und Heilmassagen, Meditation und Energiebildern.

Neue Erde Verlag

Text und Bild: www.buchhandel.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren