Newsletter Bibliothek Traun #10/2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Oktober ist wieder einiges los in der Bibliothek. Mit diesem Newsletter informieren wir über die kommenden Veranstaltungen und Aktivitäten und über die interessantesten Neuzuänge des letzten Monats:

 

1) Lesung Elmar Schenkel am 3. Oktober

2) Lesung Rene Freund am 12. Oktober

3) Literaturkreis am 24. Oktober

4) FairTrade-Kaffee Challenge

5) Bücher fahren Zug

6) Medientipps

 

 

Lesung Elmar Schenkel

© Rita Singer

Dienstag, 03. Oktober, 19 Uhr

Elmar Schenkel

liest aus

Mein Jahr hinter den Wäldern

Aufzeichnungen eines Dorfschreibers in Siebenbürgen

Eintritt: freiwillige Spende

2010 reiste Elmar Schenkel erstmals mit seiner Frau durch Siebenbürgen und verbrachte einige Zeit auf dem Pfarrhof von Frieder Schuller in Katzendorf. Dieser brütete die Idee aus, ihn zum ersten Dorfschreiber zu ernennen, was ein Jahr später geschah. Elmar Schenkel nahm dankend an, es wurde ein wundervolles Jahr. Inzwischen sind schon vier Autoren/innen Dorfschreiber geworden.

In dem Buch „Mein Jahr hinter den Wäldern“ geht es um Elmar Schenkels Zeit in Katzendorf, Siebenbürgen und Rumänien. Begegnungen mit Dorfbewohnern und anderen Rumänen/Ungarn/Roma. Geschichten aus der Vergangenheit, die ihm zugetragen wurden, eine Erinnerung an die Siebenbürger Sachsen, von denen nur noch 2 in Katzendorf leben.

Er wird außerdem vorstellen:
Transsilvanien Express
, eine Mischung aus Tagebuch und Essay – Reisen in Rumänien vor der Dorfschreiberstelle und nachher, Essays zur rumänischen Literatur (Mircea Eliade zB) und über Prinz Charles in Siebenbürgen, Kafka, Jules Verne, Bram Stoker.

Elmar Schenkel, geboren 1953 in Lippetal/Westfalen. Längere Arbeits- und Lehraufenthalte in USA, Indien, Japan, Frankreich, Russland und Großbritannien. Autor, Maler und seit 1993 Professor für Englische Literatur an der Universität Leipzig. 2011-2012 Dorfschreiber in Cata/Katzendorf, Siebenbürgen. Buchveröffentlichungen zu Tolkien, Wells und Joseph Conrad, sowie Gedicht- und Erzählbände.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Siebenbürgischen Kulturherbst 2017 in Kooperation mit der Siebenbürger Nachbarschaft Traun.

Lesung René Freund

© Monika Löff/Deuticke Verlag

Donnerstag, 12. Oktober, 19 Uhr

René Freund

liest aus

Niemand weiß, wie spät es ist

Eintritt: 10 Euro

Eine lässige Genießerin, ein pedantischer Asket, ein ungewöhnlicher Letzter Wille – ein warmherzig-witziger Roman von René Freund.

Nora hat ihren Vater verloren. Das wäre schon schlimm genug, doch dann erfährt sie seinen letzten Willen. Sie muss Paris und ihr schönes Leben in Frankreich verlassen, um mit der Asche ihres Vaters im Handgepäck und einem pedantischen jungen Notariatsgehilfen, der ihr täglich das nächste Etappenziel mitteilt, eine Wanderung zu unternehmen – durch Österreich, ein Land, das sie kaum kennt. Nora, die lebenslustige Chaotin, und Bernhard, der strenge Asket, folgen zwischen Regengüssen, Wortgefechten und allmählicher Annäherung einem Plan, der ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Ein Roman über Liebe und Freundschaft und über eine ungewöhnliche Reise mit überraschendem Ziel.

René Freund, geboren 1967, lebt als Autor und Übersetzer in Grünau im Almtal. Er studierte Philosophie, Theaterwissenschaft und Völkerkunde und war von 1988 bis 1990 Dramaturg am Theater in der Josefstadt. Bücher (u.a.): Stadt, Land und danke für das Boot (Realsatiren, 2002), Wechselwirkungen (Roman, 2004). Im Deuticke Verlag sind erschienen Liebe unter Fischen (2013), seine Familiengeschichte Mein Vater, der Deserteur (2014) und zuletzt der Roman Niemand weiß, wie spät es ist (2016).

["Niemand weiß, wie spät es ist" ist erschienen im Deuticke Verlag, Wien 2017, ISBN 9783552063266 ]

KARTENRESERVIERUNG

LITERATURKREIS: Kamel Daoud - Der Fall Meursault

Literaturkreis #2 / 2017/18
Thema: Literatur aus Frankreich

Dienstag, 24. Oktober, 19 Uhr

Kamel Daoud - Der Fall Meursault

Dieser Roman gibt dem namenlosen Toten aus 'Der Fremde' von Albert Camus ein Gesicht: Der alte Mann, der Nacht für Nacht in einer Bar in Oran seine Geschichte erzählt, ist der Bruder jenes Arabers, der 1942 von einem gewissen Meursault am Strand von Algier erschossen wurde – in einem der berühmtesten Romane des 20. Jahrhunderts. 70 Jahre später, mit all dem Ärger, der Angst und Frustration eines Lebens im Schatten dieses Todes, gibt der alte Mann seinem Bruder seinen Namen zurück und erzählt eine Geschichte, die untrennbar mit der Geschichte Algeriens verknüpft ist und doch gleichzeitig so berührend und persönlich, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.

Der vielfach preisgekrönte Roman war eine der literarischen Sensationen der letzten Jahre und gilt schon jetzt als Klassiker.

Kamel Daoud, Jahrgang 1970, im algerischen Mostaganem geboren, war Journalist beim Quotidien d’Oran, für den er mehr als 12 Jahre lang eine der meistgelesenen politischen Kolumnen in Algerien schrieb. Er lebt in Oran. Kamel Daoud hat bereits einen Band mit Erzählungen veröffentlicht. 'Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung' ist sein erster Roman, für den er u.a. mit dem Prix Goncourt du Premier Roman, dem Prix Mauriac und dem English PEN Award ausgezeichnet wurde.


Quelle Text und Cover: www.buchhandel.de

Moderation: Elfie Zugsberger

Eintritt frei!

Man muss das Buch nicht unbedingt gelesen haben, um teilnehmen zu können, wenngleich es für das Verständnis der Diskussion von Vorteil ist.

Hier finden Sie weitere Infos zum Literaturkreis

Fairtrade Kaffee Challenge

Gratis Fairtrade-Kaffee von 10.-14.10. in der Bibliothek

Ganz im Zeichen des Fairtrade-Kaffees steht Traun im Oktober. Die Stadt beteiligt sich an der von FairTrade Österreich initiierten Kaffee-Challenge mit dem Ziel 30 Millionen Tassen Fairtrade-Kaffee zu trinken. Jeweils eine Woche lang wird an einem von 4 Standorten in Traun kostenlos Fairtrade-Kaffee angeboten.

von 2.-8.10. im Stadtamt
von 10.-14.10. in der Bibliothek
von 16.-22.10. im Mutter Erde Naturkostladen
von 23.-29.10. im Weltladen

Besuchen Sie uns in der Bibliothek, trinken Sie gemütlich eine Tasse Fairtrade-Kaffee, schmökern Sie in unseren Büchern und Zeitschriften und nehmen Sie am Gewinnspiel teil, bei dem Sie eine Reise gewinnen können.

Weitere Infos unter www.fairtrade.at/kaffeechallenge
oder http://www.traun.at/FAIRTRADE_Kaffee-Challenge_-_Machen_Sie_mit_

 

 

Bücher fahren Zug

Oö. Bibliotheken bringen Lesestoff auf Schiene

Mit der Aktion "Bücher fahren Zug" werben die öffentlichen Bibliotheken OÖ gemeinsam mit den ÖBB fürs Lesen und Zugfahren! Von  16. - 29. Oktober 2017 statten Bibliotheken Regionalzüge mit aktuellen Buchtiteln und Zeitschriften aus.

Der Lesestoff ist kostenlos für Sie!

Sie finden die Bücher und Zeitschriften auf den Sitzplätzen, Tischen oder Gepäckablagen oder im offenen Bücherregal am Hbf Linz. Sie können die Bücher und Zeitschriften lesen, mitnehmen, behalten oder weitergeben oder einfach liegenlassen.

Machen Sie Fotos und posten Sie mit #bücherfahrenzug

Wenn Sie ein Buch auf Ihrem Sitzplatz oder anderswo entdecken, machen Sie ein Foto und posten Sie es auf der Facebookseite von Bücher fahren Zug oder mit dem Hashtag #bücherfahrenzug auf anderen sozialen Medien! Die Social-Media Wall fasst alle Postings zusammen! Wir sind gespannt, wo die Bücher und Zeitschriften unterwegs sind und ankommen!

Wir freuen uns über Ihr Gefällt mir auf der Facebookseite von Bücher fahren Zug!

Folgende Strecken statten oö. Bibliotheken im Rahmen der Aktion "Bücher fahren Zug" von  16. - 29. Oktober 2017 mit aktuellen Buchtiteln und Zeitschriften aus:

Braunau - Steindorf bei Straßwalchen

Linz - Selzthal: auf dieser Strecke werden Sie in manchen Zügen auch Bücher und Zeitschriften finden, die von MitarbeiterInnen der Bibliothek Traun verteilt wurden.

Linz - Summerau

Linz - St. Nikola/Struden

Linz - Aigen/Schlägl

Attnang-Puchheim - Bad Ischl

Wels - Grünau im Almtal

Wels - Steindorf/Straßwalchen

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

Medientipps

Unsere Empfehlungen für Sie aus unseren Neuerwerbungen im September haben wir wie gewohnt in drei Mediengruppen unterteilt:

Medientipps Belletristik und Sachbuch

Medientipps Kinder- und Jugendbuch

Medientipps audiovisuelle Medien

Eine Liste aller Neuzugänge im September finden Sie hier.

 

 

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Mag. Siegmund Pleier

(Bibliotheksleiter)