Titelliste 2013/14

Titelliste Literaturkreis 2013/14

Das Thema des aktuellen Literaturkreises lautet "Familiengeschichten"

Über die Familie ist schon viel gesagt worden in der Literatur. In zahllosen Werken wird sie thematisiert, trivial oder tiefsinnig, mit viel Humor oder großem Ernst, von vielen Seiten durchleuchtet, kritisiert, bespöttelt oder wertgeschätzt.

Wie immer man es sieht, Familie ist ein wichtiges Thema - Grund genug, um ihm einen eigenen Literaturkreis zu widmen!

Jeder stammt aus einer Familie, viele haben selbst eine aufgebaut und schöpfen viel Kraft aus ihr. Seien wir uns ehrlich: von allen Geschichten, die wir erzählen, sind uns die Familiengeschichten am liebsten. Die für den Literaturkreis 2013/14 ausgewählten Werke internationaler AutorInnen zeigen, dass sich alle Familien - trotz großer Unterschiede - in irgendeiner Weise auch gleichen.

 

Termine:

  • 17.09.2013 Isabell Allende - Das Geisterhaus
  • 22.10.2013 Angelika Schrobsdorff - Du bist nicht so wie andre Mütter
  • 10.12.2013 Samson Kambalu - Jive Talker
                       Suasann Pasztor - Ein fabelhafter Lügner
  • 11.02.2014 Eugen Ruge - In Zeiten abnehmenden Lichts
  • 25.03.2014 Gerbrand Bakker - Oben ist es still
  • 06.05.2014 Marion Brasch - Ab jetzt ist Ruhe
  • 17.06.2014 Ian McEwan - Abbitte

17.09.2013: Isabel Allende - Das Geisterhaus

 

Eine Familiensaga, die zum Welterfolg wurde: Isabel Allende erzählt die wechselhafte Geschichte der Familie des chilenischen Patriarchen Esteban Trueba und seiner hellsichtigen Frau Clara und führt uns mit der ihr eigenen Fabulierkunst durch eine Zeit, in der persönliche Schicksale und politische Gewalt eng miteinander verwoben sind. Der Erfolg dieses Buches verdankt sich dem hinreißenden Erzähltemperament Isabel Allendes: Mit Phantasie, Witz und Zärtlichkeit malt die Autorin das bunte Tableau einer Familie über vier Generationen hinweg.

Suhrkamp Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

22.10.2013: Angelika Schrobsdorff - Du bist nicht so wie andre Mütter

 

Aus Briefen, Fotoalben und Erinnerungen rekonstruiert Angelika Schrobsdorff das Leben ihrer Mutter Else. Herausgekommen ist die faszinierendes Lebensgeschichte einer eindrucksvollen Frau ...

dtv Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

10.12.2013: Samson Kambalu - Jive Talker

 

Jive Talker ist die sprühende Lebensgeschichte eines Jungen, der in Malawi aufwächst und auszieht, Künstler zu werden. Mit seiner Leidenschaft für die Sprache und einem irrwitzigen Humor bewältigt er Höhen und Tiefen und beschert uns einen rasanten autobiografischen Roman.

Unionsverlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

10.12.2013: Susann Pásztor - Ein fabelhafter Lügner

 

Vom Geheimnis eines Mannes, an dessen Totenbett drei Frauen weintenJoschi Molnár bleibt ein Rätsel. Der famose Fabulierer hat seinen Kindern ein Vermächtnis aus phantastischen Geschichten, tragischen Verstrickungen und faustdicken Lügen hinterlassen.Als sich die Halbgeschwister Hannah, Marika und Gabor in Weimar treffen, um Joschis hundertsten Geburtstag zu feiern, prallen Welten aufeinander. In rasanten Dialogen und skurrilen Szenen nähern sie sich der Wahrheit - und finden zueinander. Während Hannah sich leidenschaftlich mit ihren jüdischen Wurzeln identifiziert und von einem Happy End in Israel träumt, hadert Gabor mit seiner Kindheit. Marika gibt die tapfere Alleinerziehende - und überlässt das Erzählen ihrer Tochter Lily. Überhaupt Lily: Die 16-Jährige hat sich eigentlich für ein Referat über Buchenwald gemeldet und erzählt stattdessen diese bezaubernde Geschichte.

Kiepenheuer & Witsch Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

11.02.2014: Eugen Ruge - In Zeiten des abnehmenden Lichts

 

Der Untergang eines Landes. Der Roman einer Familie.
Die Großeltern haben noch für den Kommunismus gebrannt, als sie aus dem mexikanischen Exil kamen, um ein neues Deutschland aufzubauen. Der Sohn kehrte aus der Sowjetunion heim: mit einer russischen Frau, der Erinnerung ans Lager und dennoch mit dem Glauben an die Möglichkeit, alles besser zu machen. Dem Enkel bleibt nur ein Platz in der Realität der DDR. Sie wird ihm immer enger, und er geht in den Westen: an eben dem Tag, an dem sich Familie, Freunde und Feinde versammeln, um den neunzigsten Geburtstag des Patriarchen zu begehen.

Von den Kritikern hymnisch gefeiert, ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2011 - ein halbes Jahrhundert gelebter Geschichte, ein Familienroman voller überraschender Wendungen: groß durch seine Reife, seinen Humor, seine Menschlichkeit.

Rowohlt Taschenbuch Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

25.03.2014: Gerbrand Bakker - Oben ist es still

Helmer van Wonderen räumt auf. Er verfrachtet seinen bettlägerigen Vater ins Obergeschoß des alten Bauernhauses, entrümpelt das Erdgeschoss, streicht die Wände und schafft neue Möbel an. Das Gemälde mit den schwarzen Schafen, die Fotografien von Mutter und die alte Standuhr kommen nach oben, alle Pflanzen, die blühen können, auf den Misthaufen. Und da Vater ihm nicht den Gefallen tut, einfach zu verschwinden, sich von einem Windstoß hinwegfegen zu lassen oder wenigstens zu sterben, richtet der Sohn sein Leben unten neu ein. Doch die ländliche Ruhe währt nicht lang, denn Helmers Neffe Henk, der pubertierende Sohn seines verstorbenen Zwillingsbruders, soll bei seinem Onkel das Arbeiten lernen …

Genau in der Beobachtung von Mensch und Natur, subtil in der Anspielung und von zärtlicher Skurrilität, entwickelt Bakkers trockener, lakonischer Erzählstil von der ersten Seite an einen unwiderstehlichen Sog.

Suhrkamp Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

06.05.2014: Marion Brasch - Ab jetzt ist Ruhe

Marion Braschs unwiderstehlicher Roman erzählt die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Der Vater war stellvertretender Kulturminister der DDR, die Brüder, darunter Thomas Brasch, wurden als Schriftsteller, Dramatiker und Schauspieler bekannt.
Mit überraschender Leichtigkeit erzählt die »kleine Schwester« die dramatischen Ereignisse in ihrer Familie – Erfolg, Revolte, Verlust der drei Brüder – und folgt ihrem Weg durch Abenteuer und Wirren in die eigene Freiheit. Selten wurde eine Familiengeschichte so persönlich und bewegend erzählt wie in diesem Roman.

Fischer Taschenbuch Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de

17.06.2014: Ian McEwan - Abbitte

Die Abgründe und die Macht der Leidenschaft und der Phantasie: An einem heißen Tag im Sommer 1935 spielt die dreizehnjährige Briony Tallis Schicksal und verändert dadurch für immer das Leben dreier Menschen.

Diogenes Verlag

Quelle Text und Bild: http://www.buchhandel.de