Veranstaltungen

08.10. Wolfgang Böck - Habt's mich gern

Dienstag, 08. Okt. 2019, 19 Uhr
PFARRHEIM TRAUN
Wolfgang Böck
Habt's mich gern!
On the Road. Mein Leben
Eintritt 10,-/12,- €

(c) Philipp Horak

Wolfgang Böck im Dialog mit Christoph Frühwirth

Wolfgang Böck ist auf der Bühne wie vor der Kamera ein Vollblutschauspieler – und Publikumsliebling. Aufgewachsen im Spirit der Beat Generation, erlebt er in den 1970ern mit Wolfgang Bauers »Change« die Initialzündung für seine Theaterleidenschaft und ist heute als Darsteller, Intendant und Wienerlied-Sänger einem breiten Publikum bekannt. Gemeinsam mit Christoph Frühwirth begibt sich Oldtimer-Liebhaber Böck in seinem Jaguar auf große Fahrt zu den »Raststationen« seiner Karriere: Bregenz, wo er in den 1980ern in »Einer flog über das Kuckucksnest« debütiert. Wiens Kaisermühlen, das ihm seine TV-Paraderolle als Trautmann und den Titel »Ehrenkieberer« beschert. Das Burgenland, wo er seit 2003 als Intendant der Schlossspiele Kobersdorf spielt und das ihm als privater Rückzugsort dient. Begleiten Sie Wolfgang Böck auf der Fahrt zu diesen und vielen anderen Stationen seines Lebens.

Wolfgang Böck, geboren 1953 in Linz, Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz, Engagements in Bregenz, Linz, Zürich, am Renaissance-Theater Berlin, am Volkstheater Wien und Theater in der Josefstadt. Bekannt als TV-Polizist »Trautmann«, Auszeichnungen u. a. Skraup-Preis, Kainz-Medaille, ROMY. Seit 15 Jahren Intendant der Schlossspiele Kobersdorf.

Christoph Frühwirth, geboren 1972 in Wien, preisgekrönter Theatermacher (u. a. Kulturpreis des Landes Niederösterreich, Dramenpreis des forum stadtpark theater Graz), freier Publizist. 2015 Erfolg mit der Verfilmung seines Stückes »Der Blunzenkönig«.

KARTENRESERVIERUNG

Der Vorverkaufspreis von 10,- € gilt bis Samstag, 5. Oktober! Reservierte Karten müssen bis zu diesem Zeitpunkt abgeholt werden, sonst verfällt die Reservierung. Nach dem 5. Oktober gilt ausschließlich der Verkaufspreis von 12,- €. Reservierungen werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr entgegengenommen. Danke für Ihr Verständnis!